interessantes

 

Airbus A350Iran Reisen Erleichterung

nach dem Atomabkommen mit den UN-Vetomächten und Deutschland im Jahr 2016 sind Erleichterungen zu Reisen in den Iran und Aufhebung der Sanktionen gegen Iran das Thema der Stunde. Dies führt dazu, dass mehr Menschen eine Iran-Reise wagen. Durch die Aufhebung der Sanktionen konnten die iranischen Fluggesellschaften Aufträge mit Airbus, Boeing oder ATR unterzeichnen.

Die Fluggesellschaft Iran Air hat schon 100 Flugzeuge von Airbus, 80 Flugzeuge von Boeing und 20 Flugzeuge von ATR bestelt. Bisher sind 3 Flugzeuge von Airbus ausgeliefert worden. Im Monat April und Mai 2017 werden auch 1 Flugzeug von Boeing 777 und 4 Kleinflugzeuge von ATR ausgeliefert. Die gesamten Bestellungen sollen bis 2025 in den Iran geliefert werden. Dies führt zur mehr Sicherheit und Komfort für die jeningen, die den Iran bereisen möchten.

Auch die Fluggesellschaft ASEMAN, die kurze Strecken innerhalb Iran fliegt, bestellte neulich 30 Flugzeuge von Typ 737 bei Boeing. Es scheint die Eiszeit zwischen den Iran und den USA zumindestens im wirtschaftlichen Bereich zu schmelzen. Dies kann auch hoffentlich zur weiteren Entspannungen führen. 

 

 

Persiens Schätze auf einen Blickaktuell vakil moschee

Moscheen und Paläste in Fischaugen-Perspektive sind eine Fotografie-Serie von dem iranischen Student Mohammed Reza Domiri Ganji, einige der Fotos sind auf Spiegel Online veröffentlicht worden.

Link zu seiner Website bei Klick aufs Bild. 

 

 

 
Plan Persepolis

eine Mulivision Veranstaltungreihe im Jahr 2014 und 2015, die von Michaela & Udo Staleker in verschiedenen Orten im Süddeutschland über eine Reise in den Iran mit Bilder berichtet wird. Mehr

 

 

Persische Gärten

Der Begriff Persische Gärten bezieht sich auf eine seit mehr als 3000 Jahren überlieferte Art, Gärten anzulegen, die im Iran und benachbarten Regionen beheimatet ist. Es handelt sich dabei um formale Palast- oder Lustgärten. Daneben gibt es in Persien auch meist bewässerte Gemüsegärten und Obstgärten, die jedoch nicht unter diesen Begriff fallen. hier weiterlesen

 

 

Der Kinofilm Medicus

Derzeit läuft ein wirklich sehenswerter Film in den Kinos: Der Medicus. Er spielt im 11. Jahrhundert und zeigt das Leben eines jungen Mannes aus England, der die Armut seines Landes hiner sich läßt, um in Isfahan die Medizin auf der Höhe ihrer Zeit beim Universalgelehrten Ibn Sina (Avicenna) zu studieren.

Ein Großteil des Films spielt in Isfahan, Persien. Wer das heutige Isfahan kennt, wird von den Bildern enttäuscht sein - aber die heutige wundervolle Gestalt hat die Stadt eben erst seit dem 16. Jahrhundert unter Shah Abbas erhalten, der sie zur Hauptstadt des Safavidenreiches machte. Mehr

 

 
Mode und Kunst aus Teheran - der etwas andere, bunte Eindruck von Iran. In der Hauptrolle: mutige Frauen:

http://thetehrantimes.tumblr.com/